Rettungshundestaffel Traunstein


Einsatzgebiete

Im Durchschnitt wird die Rettungshundestaffel Traunstein 25-30 Mal im Jahr zur Unterstützung der Polizei bei der Suche nach vermissten Personen alarmiert. Der primäre Einsatzbereich der Rettungshundestaffel Traunstein umfasst die Landkreise Berchtesgaden, Traunstein, Mühldorf und Altötting. Bei umfangreichen Suchen werden wir auch von anderen Hundestaffeln aus den benachbarten Landkreisen nachgefordert. Im Einsatz werden nur Hunde mit einer gültigen Prüfung nach DIN 13050 eingesetzt.

Einsatzarten

Trümmersuche

Hier werden verschüttete Personen gesucht, geortet und geborgen. (eingestürzte Gebäude)


Fächensuche

Unter Flächensuche versteht man die Suche von vermissten Personen in schwer einsehbarem und unübersichtlichem Gelände (Waldgebiete).


Wassersuche

Der Wassersuchund ist in der Lage, ertrunkene Personen an der Wasseroberfläche vom Boot aus zu Orten.


Mantrailing

Hier wird dem Hund der Geruch der vermissten Person und falls bekannt, der letzte Aufenthaltsort gezeigt. Der Hund versucht dort die Fährte der Person zu finden und diese bis zur vermissten Person zu verfolgen.


News

Mi

02

Aug

2017

Einsatzüberprüfung mit der FFW Nußdorf

Mehrere Male im Jahr wird ein geprüftes Team mit einem "realen" Szenario auf Einsatzfähigkeit getestet.

mehr lesen

Sa

29

Jul

2017

Draußen Zuhause beim Staffelwochende

Viel trainiert, viel gelernt, viel gelacht....

mehr lesen

Sponsoren